Jedes Jahr das Gleiche nach Silvester. Die Vorsätze fürs neue Jahr sind gesetzt und die Motivation ist riesig. Hast Du gewusst, dass 60 % der Vorsätze „mehr Sport machen“ beinhaltet?!

Es ist das ewige Lied, eigentlich will man fit und durchtrainiert sein und sich in jeder Hose die im Schrank hängt wohlfühlen, doch die Realität sieht oftmals anders aus. Denn wir lassen uns immer wieder von Faulheit und leckeren Köstlichkeiten bezwingen.

Langfristig fit und zufrieden zu sein braucht mehr als eine Neujahrsmotivation, denn es ist ein Prozess der nicht von heut auf gleich geschieht.

Also geh in Dich und setze Dir vorab erst mal ein paar realistische Ziele

 

-was möchtest Du verändern?

-in welchem Zeitraum soll das passieren?

-ist das Ziel umsetzbar?

 

Was Deine persönlichen Ziele sind, kann ich nicht bestimmen, doch ich kann dir ein paar einfache Tipps geben, wie Du deine Motivation langfristig halten kannst, um Erfolge erzielen zu können.

 

1.Lade eine Fitnessapp auf dein Smartphone

Am Besten lädst Du dir eine Fitness und eine Ernährungs/kcal App runter, so hast Du alles im Blick und bist auf der sicheren Seite.

2.Kaufe dir eine gute Ausrüstung

Zieh los und kauf Dir Sportkleidung, in der Du dich wohlfühlst, denn so bist Du deinem Ziel schon ein Stück näher und das Training bringt gleich doppelte Freude. Wenn Du so wie ich Mama und dazu noch sportbegeistert bist, ist ein Runner* auf lange Sicht eine tolle Investition. Statte Dich zudem noch mit ein paar Gewichten für Zuhause aus, damit Du jederzeit, flexibel trainieren kannst.

3. Bring Abwechslung in dein Training

Nicht nur, dass es nach einer Zeit langweilig werden kann, immer das Gleiche zu tun, es bringt auch nichts. Die Mischung macht’s, weswegen Du abwechselnd Cardio und Gewichte trainieren solltest. Außerdem solltest Du ab und an Deine Laufstrecke variieren.

4. Befreie Dich von negativen Gedanken

„Ich hab‘ keine Lust“ oder „das wird sowieso nie was“ sollten ab sofort der Vergangenheit angehören, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Selbst wenn Du die ersten Male nicht länger als 20 Minuten laufen kannst, solltest Du nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Ein kleiner Tipp von mir: Laufe jeden Tag eine Runde mehr, um Dich selbst zu motivieren, dann kommt die Kondition von ganz allein und Du hast nach wie vor Spaß daran.

5. Die Killer Playlist

Für mich persönlich, ist eine Playlist die ordentlich fetzt das A & O beim Training. Ich als ein Kind der 90er stehe total auf den trashigen Techno der damals gelaufen ist und nutze meine Workouts, um dieser Vorliebe heimlich zu frönen #hardcorevibes.

6. Trainingspartner

Suche Dir einen Trainingpartner oder zumindest jemand der zur gleichen Zeit an seiner Fitness arbeiten möchte. Das kann sogar viral geschehen, hierfür sind Social Media Plattformen super. Sinn und Zweck der Sache ist es sich gegenseitig zu pushen und aufzufangen, falls man mal einen Durchhänger hat.

7. Realistische Ziele

Setze Dir wie oben erwähnt realistische Ziele, die auch umsetzbar sind, sonst ist der Frust schnell groß und die Motivation im Eimer. Ziele sollten immer messbar sein, also rauf auf die Waage und einmal das Maßband umlegen. Du wirst sehen, so schlimm wie Du dachtest, ist es gar nicht.

8. Stelle deine Ernährung um

Die Balance besteht darin, sich ausreichend zu bewegen und ausgewogen zu essen. Fastfood und Süßigkeiten passen einfach nicht zu Sport und deswegen solltest Du auch gleich alles was ungesund ist, von Deinem Ernährungsplan streichen. Abgesehen davon braucht dein Körper verwertbare Nahrung, um bei deinem Pensum mithalten zu können.

9. Regelmäßigkeit

Wird aus Deinem Sportprogramm eine Regelmäßigkeit, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du nicht aufgibst höher, als wenn Du nur sporadisch trainieren gehst.

10. Belohne dich und ruhe dich aus

Ich persönlich trainiere unter der Woche, so gehört das Wochenende mir und ich kann mit meinen Lieben entspannen. Habe ich meine Ziele erreicht, belohne ich mich auch gerne mit einem Stück Kuchen oder einer anderen Leckerei. Schließlich soll man sich nicht kasteien.

 

Eure Cruchi

 

 

 

1